So gehen Sie mit einer Trennung um

Während einer Beziehung können bestimmte Ereignisse dazu führen, dass die Gefühle erschüttert werden. Geschieht dies, wird die Liebe eines Paares auf eine harte Probe gestellt. Eine Trennung scheint dann meist die einzige Lösung zu sein. Doch wie schafft man es, die negativen Emotionen anzunehmen und zu verarbeiten, bevor sie einen überwältigen? Wie schafft man es, das Selbstvertrauen zu erhalten und den Glauben an die Liebe trotz der Verletzungen der Vergangenheit wiederzufinden? Auch wenn die Phasen von Kummer und Trauer nötig sind, sollten Sie versuchen, das Beste aus der Situation zu machen und darauf achten, nicht in in einer Depression zu versinken.

Die Gefühle einer Trennung

Eine Trennung wird von negativen Emotionen wie Traurigkeit, Angst und Wut begleitet. Psychologen argumentieren, dass es nicht notwendig ist, nach dem Bruch der Beziehung in dunklen Gedanken zu versinken. Sie sollten den Zustand akzeptieren und in Ruhe um Ihren Expartner trauern. Die Schäden einer Trennung können schwer sein und ihre Auswirkungen werden oft unterschätzt. Die Mehrheit der Personen, die eine Trennung erleben, spürt eine große Einsamkeit und braucht Zeit, um das eigene Gleichgewicht wieder zu erlangen. Wie kann man diese Trauer am besten überwinden, das eigene Leben wieder in die Hand nehmen und ohne Schuldgefühle und schmerzhafte Erinnerungen weitermachen?

Es ist wichtig, sich wieder auf sich selbst zu konzentrieren und bestimmte Lebensbereiche neu aufzubauen. Einige Personen reagieren auf eine Trennung mit radikalen Veränderung ihres Lebens, andere ziehen eine Art Zwischenbilanz. Es ist notwendig, die Gründe einer Trennung genau zu betrachten, um nicht immer wieder die gleichen Fehler zu machen. Auch wenn der Beziehungsbruch eine traumatische Änderung seien kann, ist es für einige Personen auch manchmal mit einer Erleichterung verbunden.

So akzeptieren Sie das Fehlen Ihres Expartners

Was auch immer zu der Trennung zwischen zwei Menschen führt, am schlimmsten ist das Gefühl, den anderen zu vermissen. Das Fehlen des anderen und das schreckliche Gefühl zu glauben, dass man nicht ohne ihn leben kann, erschwert einen Neuanfang sehr. Um diese Zwangsvorstellung und Besessenheit aufgeben zu können, ist es notwendig, die Beziehung zu entgiften. Dafür gilt es, zu Beginn der Trennung alle Erinnerungen (Fotos, Geschenke usw.) wegzuräumen, um nicht ständig, mit dem anderen, verlorenen Menschen konfrontiert zu werden.

Um die Einsamkeit auszuhalten und den Bruch zu verdauen, können einige auf die Unterstützung von ihren Verwandten zählen. Auch die Motivationen von Freunden oder die lockere Atmosphäre mit den Arbeitskollegen können dabei helfen, das Leben wieder in die Hand zu nehmen. Es ist wirklich wichtig, den Geist auf etwas anderes zu konzentrieren: das können beispielsweise die Arbeit, eine neue Aufgabe oder ein Hobby sein. Frischgetrennte Personen werden auch oft dazu ermutigt, wieder regelmäßig auszugehen, andere Dinge zu sehen und Sport zu treiben. Das ist eine gute Möglichkeit den Kopf durchzulüften und sich für Neues bereit zu machen.

Lernen Sie wieder zu lieben

Es wird Zeit brauchen, um das Ende einer Beziehung zu verdauen: Wochen, Monate, manchmal auch länger…. Wir müssen den Schmerz spüren und zulassen und nicht zusätzlich Salz in die Wunde streuen (wie den Expartner auf Facebook oder im echten Leben auszuspionieren). Den neuen Single-Status zu durchlaufen, erfolgt in mehreren Phasen:

  • Fassen Sie wieder Vertrauen. Sie haben ihn verlassen oder wurden verlassen, doch das ist jetzt nicht mehr so wichtig. Laden Sie Ihr Selbstbewusstsein wieder auf. Bevor Sie jemand neuen kennenlernen können, müssen Sie sich erst wieder selbst lieben.
  • Planen Sie keinen Sex mit einem Fremden. Lassen Sie erst eine neue Beziehung entstehen, bereiten Sie sich darauf vor und nehmen Sie sich auf jeden Fall Zeit für diesen wichtigen Schritt.
  • Lernen Sie wieder zu flirten. Informieren Sie Ihre Freunde darüber, dass Sie sich eine neue Beziehung vorstellen können. Ihre Freunde werden Ihnen dabei helfen, sich wohl zu fühlen und Sie motivieren.
  • Bändigen Sie die Angst vor neuen Schwierigkeiten. Natürlich fürchten Sie sich vor einem neuen Misserfolg. Sie haben Angst, wieder zu leiden und werden sogar versuchen, Liebesbeziehungen so gut wie möglich zu vermeiden. Das ist normal, aber nicht unüberwindbar. Die beste Lösung besteht darin, sich Zeit zu nehmen. Nutzen Sie hin und wieder die Zeit für einen kleinen Flirt und verschließen Sie die Tür zu Ihrem Herzen nicht. Lassen Sie andere Menschen wieder an sich heran.
  • Machen Sie reinen Tisch mit der Vergangenheit. Sie sind Single, aber denken noch immer zu viel an Ihren Expartner. Das kann ein ernstes Hindernis für Sie sein, wenn Sie etwas Neues aufbauen möchten. Akzeptieren Sie das Single-Dasein und blicken Sie mutig in die Zukunft.

Nach eine Trennung weiterzumachen erfordert viel Zeit und Energie. Trotz Ihrer Trauer und des Kummers werden Sie aber nach und nach auch wieder kleine Lichtblicke erkennen können. Diese werden es Ihnen ermöglichen, sich besser zu fühlen und Ihr Liebesleben wieder aufzunehmen.

Learn more about "So finden Sie die große Liebe"