Was ist die Partnersuche nach Affinität?

Alle Singles, die im Internet nach der richtigen Singlebörse suchen, um einen Partner für eine langanhaltende Beziehung zu finden, werden schon auf den Begriff der Partnersuche nach Affinität gestoßen sein. Was unterscheidet diese Seiten von anderen Partnerbörsen?


Das Prinzip der Partnervermittlung nach Affinität ist es, Singles miteinander in Verbindung zu bringen, die anhand ihrer Gemeinsamkeiten gut zueinander passen. Man spricht auch von einer hohen Kompatibilität zwischen zwei Personen, bei denen die Wahrscheinlichkeit einer glücklichen, langanhaltenden Beziehung hoch ist. Dafür arbeiten die Partnervermittlungen nach Affinität mit speziellen Algorithmen, die diese Kompatibilität berechnen. Doch wie funktioniert das genau?

Wissenschaftlich entwickelte Persönlichkeitstests

Singlebörsen wie eDarling haben spezielle Persönlichkeitstests entwickelt, die die neuen Mitglieder direkt nach der Anmeldung ausfüllen und anhand derer ein Persönlichkeitsprofil erstellt wird. Die Tests, wie sie zum Beispiel bei  Parship oder eDarling verwendet werden, unterscheiden sich etwas in der Länge und den Fragen, beruhen aber letztendlich alle auf wissenschaftlichen Forschungsergebnissen aus der Persönlichkeitspsychologie. Die Ergebnisse stammen aus jahrelanger Forschung in dem Themengebiet, so ist der Parship-Persönlichkeitstest von Prof. Dr. Hugo Schmale in seiner Forschungsarbeit zum Thema „Partnerwahl“ an der Universität Hamburg entstanden.
Auch eDarling hat zur Weiterentwicklung seines Persönlichkeitstests Kooperationen mit Universitäten und arbeitet unter anderem  mit Forschern der Universität Groningen sowie mit der Humboldtuniversität Berlin zusammen. Der Persönlichkeitstest von eDarling und ebenso der von Prestige Singles beruhen auf dem „Fünf-Faktoren-Modell“ aus der Persönlichkeitspsychologie. Die „Big Five“, die als die Grunddimensionen der Persönlichkeit festgelegt wurden, sind Extraversion, Neurotizismus, Verträglichkeit, Gewissenhaftigkeit und Offenheit für Erfahrungen, anhand derer sich 32 verschiedene Persönlichkeitstypen unterscheiden lassen.

Wie die Liebe mithilfe eines Algorithmus berechnet wird

Die Fragen in den Tests beziehen sich auf Reaktionen in bestimmten Situationen, aber auch auf Charaktereigenschaften wie zum Beispiel Extrovertiertheit, Dominanz, Einfühlsamkeit oder Großzügigkeit. Die Kompatibilität zwischen zwei Personen, bei Parship in Matching-Punkten angezeigt, wird nicht nur anhand der meistmöglichen Gemeinsamkeiten bewertet (wie man es vielleicht erwarten würde), sondern auch nach den nötigen Unterschieden, die nach psychologischen Forschungsergebnissen notwendig sind, um eine glückliche Beziehung zu führen. Sagt man nicht, dass sich in einer harmonischen Beziehung die Partner ergänzen sollten?
So sind Eigenschaften wie der Wunsch nach Nähe eine wichtige Gemeinsamkeit, während Charaktereigenschaften wie Extrovertiertheit und Introvertiertheit sich gut ergänzen können, genauso wie beispielsweise zwei eher dominante Persönlichkeiten es schwierig haben werden, eine harmonische Beziehung zu führen.

Die Vorteile für Singles bei der Partnersuche

Der Persönlichkeitstest bietet den Mitgliedern dabei gleich einen doppelten Vorteil: Die Partnersuche ist einfach und zeitsparend, da die Mitglieder nicht selbstständig nach passenden Partnern suchen müssen, sondern jeden Tag passende Partnervorschläge erhalten, die auf ihr Profil abgestimmt sind. Außerdem aber hat das Ausfüllen des Tests auch den Vorteil, dass man sich selbst Gedanken macht über seine Erwartungen an einen potenziellen Partner und seine Vorstellungen von einer glücklichen Beziehung. Die Auswertung des Fragebogens, die man kostenlos erhält, hilft dabei, die eigenen Charaktereigenschaften besser einschätzen zu können, was wiederum bei der Partnersuche ein großer Vorteil ist. Die Partnervermittlung durch Affinität ist also ein gelungenes Konzept, um alle Alleinstehenden auf der Suche nach einem passenden Partner für eine stabile und langanhaltende Beziehung zu unterstützen.